Interview Antje & Dennis: Wie verwende ich die Ernährungspläne?

Dennis erläutert alles zur richtigen Produktauswahl

Was Bedeutet 1 Hand Kohlenhydrate?

1 Hand Kohlenhydrate entsprechen 50g des ungekochten Produktes (alle erlaubten Kohlenhydratquellen) AUSNAHME: Kartoffeln, hier entspricht 1 Hand Kohlenhydrate, 100g des ungekochten Produktes. Wer keine Lust auf Wiegen hat, nimmt einfach Bsp.: 1 Hand Reis, alles was in der Hand übrig bleibt entspricht ca. 50g.

 

Wieviel muss ich von der gekochten Kohlenhydratquelle (Bsp.: Reis) nehmen?

Ist das Produkt gekocht, entspricht 1 Hand ca. 100g des gekochten Produktes. Bsp.: 100g gekochter Reis = 1 Hand Kohlenhydrate. 200g gekochte Kartoffeln = 1 Hand Kohlenhydrate

 

Was bedeutet 1 Hand kohlenhydratarmes Gemüse?

1 Hand kohlenhydratarmes Gemüse entspricht 100g der erlaubten Gemüsequelle. Zu vernachlässigen sind hier Blattsalat, Tomaten, Gurken und Radieschen. Hier kann auf die genaue Gramm Anzahl verzichten werden, da diese Produkte kaum kcal haben.

 

Kann ich Mahlzeiten auslassen oder zusammenlegen?

Der Aufbau der Pläne ist für einen Teilnehmer mit geregeltem Alltag (Beruf, Familie, Hobby) ausgelegt. Durch die Snacks – Zwischenmahlzeiten soll Heißhungerattacken vorgebeugt und eine regelmäßige Proteinzufuhr gewährleistet werden.

JA, es können Mahlzeiten zusammengelegt werden. Bsp.: Frühstück + Snack, Mittagessen + Snack, Mittagessen + Abendessen, Abendessen + Snack

JA, es können TEILE ausgelassen werden. Sollten die ersten Wochen zu große Portionen für dich beinhalten, kannst du gerne Snacks oder Teile der Kohlenhydratquellen (Mittagessen & Abendessen) weglassen. Lasse bitte keinesfalls die Gemüsequelle, die Proteinquelle und deine Wasserzufuhr wegfallen.

 

Kann ich meine Fettquelle (Nüsse, Nussmuß, Avocado – Frühstück) auch zu einer anderen Tageszeit zu mir nehmen?

Ja, die Fettquelle ist beliebig einzunehmen. Jedoch haben Fette mehr als doppelt so viele Kcal als Proteine und Kohlenhydrate. Das bedeutet, dein Körper braucht auch mehr Zeit diese aufgenommene Energie zu verarbeiten. Je später du die Fette zu dir nimmst, desto unruhiger könnte dein Schlaf und somit deine Regeneration ausfallen.

In den letzten 4 Wochen empfehle ich, die Fettquelle immer zum Frühstück zu dir zu nehmen.

 

Was kann ich alles trinken?

Hier lautet die Regel, alles ohne Zucker. Bsp.: Wasser, Tee, Kaffee (ohne Zucker/ ohne Milch).

TABU sind ganz klar alle Softdrinks, Säfte, Schorlen, Alkoholische Getränke.

Ausnahme: Zero / Light Produkte, hier empfehle ich maximal 1 Glas pro Tag

 

Muss mein Abendessen immer ein warmes Gericht sein?

Nein, das Abendessen darf frei interpretiert werden.
Bsp.: Als Kohlenhydratquelle kannst du zum Abendessen auch Vollkornbrot, Haferflocken oder andere Alternativen nehmen.
Als Proteinquelle kannst du hier auch auf Aufschnitt, Milchprodukte oder andere Alternativen zurückgreifen.

Hier entspricht:
1 Hand Reis = 1 Hand Haferflocken (50g ungekochter Reis = 50g Haferflocken)
1 Hand Reis = 1,5 Scheiben Vollkornbrot (50g ungekochter Reis = 1,5 Scheiben Vollkornbrot)

Ergänzend hierzu empfehle ich einen kleinen Salat als Gemüsequelle.

 

Muss der Snack so eintönig sein?

Auf keinen Fall. Sei hier kreativ und nutze wieder die erlaubten Produkte, die nicht unbedingt angerechnet werden müssen.
Bsp.: Salatgurke, Tomate, Radieschen.

Nutze die Produkte ergänzend zu deiner gewählten Proteinquelle.
Bsp.: Hüttenkäse mit Salatgurke, Tomaten und Gewürzen oder als süße Variante mit Obst (Apfel, Birne etc.) und Zimt.

 

Kann ich Obst als Kohlenhydratquelle ergänzend benutzen?

Ich empfehle es nicht, die Zusammensetzung und die Wertigkeit für deinen Körper von Obst im Verhältnis zu Produkten wie Reis, Kartoffeln oder Haferflocken lassen sich leider schwer vereinbaren. Spare dir dein Obst lieber für deine individuelle Tageszeit. Sollte es mal 2 Äpfel, Birnen oder ähnliches geben, ist es nicht so schlimm. Lass es aber bitte nicht zur Regel werden.